Beitragsseiten

 

1971 – Da der erste Volksmarsch großen Anklang gefunden hatte, entschloss man sich im Jahre 1971 die 1. Int. Volkswandertage unter der Organisation von Moritz Higler zu veranstalten.Die Medaille zeigte die Jagstzeller Kirche mit der Schule auf dem Badberg. Insgesamt durchwanderten 1.300 Teilnehmer die schönen Strecken. Bei den Rundewettkämpfen 1970/71 belegte die 1. Mannschaft den 3. Platz. Bruno Merz stellte bei den Kreismeisterschaften 1971 in 3 Disziplinen den Kreismeister. Auch in diesem Jahr konnte er sich bis zu den ‚Deutschen Meisterschaften’ vorarbeiten und belegte bei 160 Teilnehmern einen beachtlichen 82. Platz im Luftgewehr. Er bekam daraufhin vom Deutschen Schützenbund das ‚Deutsche Meisterschützenabzeichen’ verliehen.Am 1. und 2. Oktober 1971 fand das Königsschießen und erstmals damit verbunden ein Vereinswanderpokalschießen der örtlichen Jagstzeller Vereine statt.Von insgesamt 18 teilnehmendem Vereinen konnte die Mannschaft der Kolpingfamilie den 1. Pokal vor dem Gesangverein Dankoltsweiler und der Altherrenmannschaft des SV Jagstzell in Empfang nehmen. 

 

1972 – Auch im Jahre 1972 wurde der Internationale Volkswandertag von der SGi durchgeführt. Die Medaille stellte den ‚röhrenden Hirsch’ dar.Man konnte nahezu 3.000 Teilnehmer zählen. Im selben Jahr wurde die Stützmauer im Kugelfangbereich der KK-Bahn hochgezogen und von der Kreissparkasse Ellwangen konnte ein Kassenschrank erworben werden. Das Vereinswanderpokal- und Königsschießen wurde im September 1972 abgehalten. Dabei konnte die 1. Mannschaft der Kolpingfamilie wiederum den Pokal holen. Bei den Rundenwettkämpfen 1971/72 konnte die 1. Mannschaft den 1. Platz in der Kreisklasse einnehmen. Damit war wieder ein Aufstieg in die Bezirksklasse verbunden. Die siegreiche Mannschaft bestand aus den Schützen Anton Haag, Josef Häußler, Franz Hald, Alois Köder, Bruno Merz, sowie Ludwig und Reinhold Wiedmann. Die 2. Mannschaft sicherte sich den 20. Platz. In der Einzelwertung belegte Bruno Merz den 1. Platz unter 300 Schützen.Bei den Kreismeisterschaften 1972 konnte die SGi Jagstzell in der Junioren- und Schützenklasse jeweils einen beachtlichen 3. Platz belegen.Auch bei Preisschießen konnten wieder wertvolle Preise nach Jagstzell geholt werden.Am Sonntag, den 12.November 1972 konnte zum ersten Mal offiziell KK geschossen werden. Zur gleichen Zeit wurde das 1. KK-Vereinsgewehr angeschafft.