Rückblick auf erfolgreiches Jahr 2017

Wahlen, Ehrungen und Anerkennungen für gute Leistungen

Oberschützenmeister Luffler konnte bei der diesjährigen Hauptversammlung am 13.01.2018 rund 52 Anwesende, darunter Herrn Bürgermeister Müller sowie mehrere Ehrenmitglieder der Schützengilde begrüßen.

Im Anschluss ließen Schützenmeister Franz Junker und OSM Luffler nochmals das vergangene Jahr Revue passieren. Es wurden acht Ausschusssitzungen, ein Glühweinfest, zwei Fischessen, zwei Böllerübungsschießen, Kaffee- und Kuchenverkauf der Jugend, ein Binokelturnier, unser Vereinswanderpokal- und Königschießen, Schützenfest, ein Helferfest, ein Besuch auf dem Cannstatter Volksfest, die Versorgungsstation des Magischen Dreiecks, das Ü-60 Schießen, Besenfahrt, Einweihungsfest Gerätehütte und eine Weihnachtsfeier durchgeführt. Auch 2017 fanden wieder verschiedene Sanierungsarbeiten statt. So wurden unter anderem die Fenster, der Gastraum und die Toiletten gestrichen.

Für einen besseren Hochwasserschutz wurde die Bachmauer erhöht, sowie ein Geländer als Absturzschutz angebracht. Die Mauer zur KK Bahn wurde abgedampft und gestrichen. Ein Rasentraktor wurde angeschafft. Für die Bogenutensilien und die Gartengeräte wurde eine Gerätehütte, weitgehend finanziert durch Spenden, in Eigeninitiative errichtet.

Den vielen Helferinnen und Helfern und auch den Spendern wurde hierfür ein besonderer Dank ausgesprochen.

Bei den Kreis- und Bezirksmeisterschaften waren Jagstzeller Schützen auch im vergangenen Jahr häufig auf den vorderen Plätzen vertreten.

Auch die Bogenschützen konnten sich in den Wettkämpfen hervorragend platzieren.

Bei den Kreismeisterschaften wurden mehrere erste Plätze erreicht und auch bei den Bezirks- und Landesmeisterschaften nahmen Bogenschützen der SGi Jagstzell teil.

Paula Müller konnte etliche Schützen mit Urkunden, Pokalen und Anstecknadeln auszeichnen.

Schützenkönig Luftgewehr 2017 wurde Simone Klos, 1. Ritter Simon Nagel, 2. Ritter Stefan Schmitt-Rechlin.

Schützenkönig Jugend wurde Marco Pfundstein.

Schützenkönig Luftpistole wurde Lukas Weber, 1. Ritter Karl Riethmüller, 2. Ritter Anton Müller.

Schützenkönig Bogen wurde Stefan Weber, 1. Ritter Ralf Lechler, 2. Ritter Karl Riethmüller

Das traditionelle Vereinsschießen wurde ebenfalls wieder durchgeführt.

Den Vereinswanderpokal errang der Musikverein Jagstzell 1.

Das Ü 60 Schießen im Schützenhaus wurde auch wieder abgehalten.

Den besten Teiler erzielte Egon Müller, die beste Serie Karl Heinz Waizenhöfer

Auch wurden wieder mehrere gestiftete Geburtstagsscheiben und Jahresscheiben ausgeschossen. Mit dem Hinweis, dass ab sofort für die Vereinsmeisterschaften 2018 geschossen werden kann, schloss Paula ihren Bericht.

Böllermeister Klaus Schäfer blickte auf ein ereignis- und erfolgreiches Jahr zurück

Bei mehreren runden Geburtstagen, zwei Böllerübungen, einer Hochzeit und dem Anschießen des Jagstzeller Herbstmarktes, mit Unterstützung von Bürgermeister Müller, stellten die Jagstzeller Böllerschützen ihr professionelles Auftreten unter Beweis.

Auch auf mehreren Böllertreffen repräsentierte die Böllergruppe, oftmals mit der größten Teilnehmerzahl, sich und die Gemeinde Jagstzell.

Ein besonderes Ereignis war das Böllern bei der schwäbischen Böllerwallfahrt in Maria Vesperbild. Bei seiner Predigt verwies Prälat Imkamp immer wieder auf die traditionelle Verbundenheit zwischen Kirche und Böllerschützen, die früher manches kirchliche Fest mit ihren Schüssen begleiteten.

Für 2018 kündigte Klaus Schäfer weitere Aktivitäten der Böllergruppe an.

Jugendleiter Stefan Weber berichtete, dass das Jugendtraining zurzeit nur sehr mäßig besucht wird. Im Jahr 2017 musste leider ein Rückgang bei den jugendlichen Mitgliedern hingenommen werden. Es konnten nur zwei neue Mitglieder, bei einem Abgang von 6 Mitgliedern (4 ausgeschieden in die Schützenklasse und 2 Kündigung), gewonnen werden.

Somit verringert sich die Jugendmitgliederzahl von 44 auf 40. Es ist in diesem Jahr auch das erste Mal, dass nur Jugendliche von Stimpfach und Rosenberg in den Verein eingetreten sind.

In der Jugendrunde konnte man mit 3 Mannschaften antreten

Stefan berichtete auch über einzelne Aktivitäten der Jugendgruppe. So wurden Kaffee- und Kuchenverkäufe und eine gemeinsame Fahrt zum Eis essen nach Crailsheim durchgeführt.

Auch das Kinderferienprogramm wurde wieder zahlreich besucht. Hierfür wurden neue Bögen mit Ausrüstung angeschafft. Die Bewirtung am Aktionstag „Magisches Dreieck„ wurde erstmalig von der Jugend organisiert.

Stefan wies außerdem darauf hin, dass die Schützengilde - mit aktuellen 268 Mitgliedern - im siebten Jahr in Folge der größte Verein in unserem Schützenkreis ist.

Die Wahlen der Jugendjahreshauptversammlung im Dezember 2017 brachten folgendes Ergebnis:

Jugendleiter Stefan Weber

  1. Jugendsprecher Christian Berger
  2. Jugendsprecher Felix Walter

Kassierer Max Schlosser

Schriftführer Adrian Schlosser

Der Kassenbericht fiel positiv aus. Von den Kassenprüfern wurde Kassierer Markus Schultes eine ordnungsgemäße Kassenführung bestätigt.

Die Entlastung der Vorstandschaft wurde durch Bürgermeister Müller vorgenommen. Zuvor richtete er noch einige Grußworte an die Versammlung. Er hob vor Allem die Jugendarbeit sowie die guten Schießleistungen hervor. Auch für das Engagement der Mitglieder für den Verein fand er lobende Worte und sicherte die Unterstützung durch die Gemeinde zu.

Die Vorstandschaft wurde anschließend durch die Versammlung einstimmig entlastet.

Bei den anschließenden Wahlen stellten der langjährige Pressewart Ernst Nagel, sowie die Ausschussmitglieder Jenny Hauser und Kathrin Fetzer ihr Amt zur Verfügung.

Die Wahlen unter Leitung von Bürgermeister Raimund Müller brachten folgendes Ergebnis:

Oberschützenmeister: Hans-Jürgen Luffler, wiedergewählt

Schriftführer: Rainer Hercher, wiedergewählt

Böllermeister: Klaus Schäfer, wiedergewählt

Pressewart: Ralf Lechler

1 Ausschussmitglied: Lukas Weber, wiedergewählt

2 Ausschussmitglieder: Romina Ifland und Werner Berger

 JHV 2018 1

Der Ausschuss inkl. neu- und wiedergewählten Mitglieder, v. l. Stefan Weber, Christian Berger, Ralf Lechler, Paula Müller, Frank Junker, Klaus Schäfer, Hans-Jürgen Luffler, Rainer Hercher, Lukas Weber, Markus Schultes, Werner Berger

Ein Höhepunkt des Abends waren die folgenden Ehrungen.

Für langjährige Vereinstreue wurden geehrt:

50 jährige Mitgliedschaft : Anton Merkle , Hans-Jürgen Luffler

40 jährige Mitgliedschaft : Hans Sünder

25 jährige Mitgliedschaft : Ralf Lechler

10 jährige Mitgliedschaft : Michael Druckenmüller, Mary-Ann Hecke, Christian Berger, Florian Schüttler, Karin Elser, Thea Luffler, Peter Mayer, Gabriele Nitsch, Hiltrud Wagner, Daniel Eichelberg, Simon Wunder, Joachim Eiberger, Thomas Stegmaier.

 JHV 2018 2

Von links die Jubilare Werner Berger (10 Jahre), Pressewart Ralf Lechler (25 Jahre), Schießsportleiterin Paula Müller, Karin Elser (10 Jahre), OSM Hans-Jürgen Luffler (50 Jahre), Anton Merkle (50 Jahre), Hans Sünder (40 Jahre)

Der neue, alte OSM Luffler dankte den ausscheidenden Ausschussmitgliedern mit lobenden Worten und kleinen Geschenken für ihre Arbeit.

In einer Abstimmung wurde Werner Berger einstimmig zum stellvertretenden Böllermeister ernannt. Er ersetzt den ausscheidenden Ludwig Widmann. OSM Luffler bedankte sich auch bei Ludwig für sein langjähriges Engagement mit einem kleinen Geschenk.

Zum Abschluss gab OSM Luffler noch einen kurzen Überblick über die 2018 stattfindenden Aktivitäten und geplanten Anschaffungen. Die Bogenwiese und vor allem der Grillplatz sollen hergerichtet werden, Restarbeiten um die Gerätehütte werden erledigt.

Weitere Sanierungsarbeiten in und um das Schützenhaus sollen erfolgen.

Erstmalig soll an Fasching ein Kuttelessen erfolgen.

Die Veranstaltungen der Schützengilde sollen attraktiver gestaltet werden (Fischessen, Schützenfest usw. ).

Im April soll ein gemeinsames Foto der Mitglieder gemacht werden.

Wer mehr über die Jahreshauptversammlung oder der Schützengilde wissen will, findet die Infos auf der Homepage: www.sgi-jagstzell.de

Ralf Lechler

SGi Pressewart